loader image
185836090_4049104681848065_7992934619127618905_n

Angriffe auf Synagogen zeigen falsche Migrationspolitik auf!

In Deutschland explodiert der muslimische Judenhass, berichtet BILD. In Gelsenkirchen, Mannheim und Bonn wurden Synagogen angegriffen und Scheiben eingeschlagen. In Hannover und Münster verbrannte ein Mob Israel-Fahnen.
„Ich verurteile diese Angriffe auf das Schärfste“, erklärt der AfD-Landesvorsitzende, Jörg Urban. „Die schäbigen Attacken zeigen einmal mehr die verfehlte Migrationspolitik der CDU. Seit 2015 hat sie zehntausende Islamisten unkontrolliert ins Land gelassen. Vor den Gefahren dieser fahrlässigen Politik hatte u.a. Pegida immer wieder gewarnt und wurde nun zum Verfassungsfeind abgestempelt.
Die sächsische AfD will keine westdeutschen Verhältnisse in Sachsen. Wir fordern CDU-Ministerpräsidenten Kretschmer auf, sich im Bundesrat für ein Ende der fehlgeleiteten Einwanderungspolitik einzusetzen. Zudem müssen Islamisten abgeschoben werden, statt sie mit Wohnung und Bargeld auf Kosten der Steuerzahler zu versorgen.“

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

AfD Antrag: Öl-Embargo stoppen!

Zum AfD-Antrag „Deutsche Interessen wahren – Ölembargo gegen Russland beenden“ (7/11494): „Der EU-Importstopp für russisches Öl bietet Ausnahmeregelungen, die bereits fünf EU-Länder in Anspruch nehmen.

Weiterlesen

Schluss mit Willkommenskultur!

Sachsens CDU-Innenminister Armin Schuster fordert laut BILD eine „Asylwende“. Der massive Zustrom von Migranten über die Balkan-Route überfordere die Aufnahmekapazitäten in Sachsen. Wenn Tschechien und

Weiterlesen