IMG_3056.jpeg

Täterschutz statt Opferschutz: Bewährung für Gruppenvergewaltigung – Haft für Beleidigung der Vergewaltiger

Als ein deutsches Gericht Ende vergangenen Jahres eine Gruppe migrantischer Jugendlicher wegen der gemeinschaftlichen Vergewaltigung eines 15-jährigen Mädchens verurteilte, verließen dieses acht der neun Täter als freie Männer. Weniger Nachsicht zeigte ein Richter nun einer 20-jährigen Deutschen gegenüber. Weil sie ebenjene Vergewaltiger unter anderem als „ehrlose Vergewaltigerschweine“ bezeichnete, muss sie hinter Gitter.

Für Urteile wie diese tragen insbesondere die Politiker der Altparteien die Verantwortung, die mit ihren Gesetzen eine Rechtsprechung ermöglichen, die sich stärker auf den Schutz als auf die Bestrafung von Tätern konzentriert. Das ist in hohem Maße ungerecht und untergräbt das Vertrauen in unseren Rechtsstaat.

Mit der AfD wird sich das ändern. Es braucht konsequente und harte Urteile gegen schwere Straftäter – nicht gegen diejenigen, die die Urteile der deutschen Kuscheljustiz nicht mehr nachvollziehen können.

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

IMG_3187.jpeg

Arbeit muss sich wieder lohnen!

Für immer mehr Menschen wird das Bürgergeld zu einer attraktiven Alternative zu wertschöpfender Arbeit. Trotz minimaler Verpflichtungen bietet das Bürgergeld nicht nur ein solides Grundeinkommen,

Weiterlesen