Der Hamas-Unterstützer Katar droht laut Medienberichten, im Zuge des Nahost-Konflikts die Gaslieferungen an den Westen einzustellen. Am Donnerstag war der Emir von Katar bei Bundeskanzler Olaf Scholz zu Besuch. Jörg Urban, sächsischer AfD-Fraktionsvorsitzender, erklärt dazu: „Es ist falsch, wenn sich Deutschland bei seiner Energieversorgung vom Terror-Unterstützer Katar abhängig macht. Nun ist der richtige Zeitpunkt, die Sanktionen gegen Russland zu beenden und wieder günstiges Öl und Gas zu beziehen. Sonst ruinieren wir unsere Wirtschaft und treiben unsere Bürger in die Verarmung. Russland hat erst kürzlich sein Angebot erneuert, durch die noch intakten Leitungen Gas zu liefern. Katar setzt Energie eindeutig als Waffe ein. Es handelt sich um einen unzuverlässigen und undemokratischen Partner. Die Zusammenarbeit mit Russland war stets stabil. Zu Zeiten der atomaren Konfrontation im Kalten Krieg und bis zuletzt hat Russland immer vertragstreu Energie nach Westeuropa geliefert. Deutschland darf sich nicht länger unreflektiert den geopolitischen Interessen der USA unterordnen. Die deutsche Regierung muss deutsche Interessen wahrnehmen und darf keine hyper-moralische Außenpolitik betreiben. Zudem muss endlich die terroristische Sprengung der Nord Stream-Leitungen aufgeklärt werden.“

Wir brauchen Öl und Gas aus Russland!

Der Hamas-Unterstützer Katar droht laut Medienberichten, im Zuge des Nahost-Konflikts die Gaslieferungen an den Westen einzustellen. Am Donnerstag war der Emir von Katar bei Bundeskanzler Olaf Scholz zu Besuch.

Jörg Urban, sächsischer AfD-Fraktionsvorsitzender, erklärt dazu:

„Es ist falsch, wenn sich Deutschland bei seiner Energieversorgung vom Terror-Unterstützer Katar abhängig macht. Nun ist der richtige Zeitpunkt, die Sanktionen gegen Russland zu beenden und wieder günstiges Öl und Gas zu beziehen. Sonst ruinieren wir unsere Wirtschaft und treiben unsere Bürger in die Verarmung. Russland hat erst kürzlich sein Angebot erneuert, durch die noch intakten Leitungen Gas zu liefern.

Katar setzt Energie eindeutig als Waffe ein. Es handelt sich um einen unzuverlässigen und undemokratischen Partner. Die Zusammenarbeit mit Russland war stets stabil. Zu Zeiten der atomaren Konfrontation im Kalten Krieg und bis zuletzt hat Russland immer vertragstreu Energie nach Westeuropa geliefert.

Deutschland darf sich nicht länger unreflektiert den geopolitischen Interessen der USA unterordnen. Die deutsche Regierung muss deutsche Interessen wahrnehmen und darf keine hyper-moralische Außenpolitik betreiben. Zudem muss endlich die terroristische Sprengung der Nord Stream-Leitungen aufgeklärt werden.“

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

IMG_3187.jpeg

Arbeit muss sich wieder lohnen!

Für immer mehr Menschen wird das Bürgergeld zu einer attraktiven Alternative zu wertschöpfender Arbeit. Trotz minimaler Verpflichtungen bietet das Bürgergeld nicht nur ein solides Grundeinkommen,

Weiterlesen