loader image

Zurückweisung an der Grenze? Das geht sehr wohl!

Zehntausende illegale Migranten überrennen derzeit die deutsch-polnische und deutsch-tschechische Grenze nach Sachsen. Als einzige Reaktion darauf kommt aus dem Innenministerium, man könne niemanden zurückweisen. Ist die Masseneinwanderung also ein unabwendbares Schicksal? Eine Lawine, die sich nicht stoppen lässt?
Oder gibt es doch die Möglichkeit, eine Asylwende einzuleiten?
Wir fragen den sächsischen AfD-Fraktionsvorsitzenden Jörg Urban.

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge