loader image
Bis zu 35.000 Pflegekräfte fehlen in Deutschland, meldet aktuell die Ärztezeitung. Seit 2011 wuchs die Zahl der offenen Stellen um knapp 40 Prozent. Dazu erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende, Jörg Urban: „An der aktuellen Überlastung der Intensivstationen trägt die Regierung die Hauptschuld. Nun wird wahrscheinlich erneut ein harter Lockdown verhängt, weil die Landesregierung die Krankenhäuser seit Jahren kaputtgespart hat. Laut AfD-Anfrage sind in Sachsen 25 Krankenhäuser seit 1990 geschlossen worden und auch die Zahl der Betten pro Einwohner hat abgenommen (Drs. 7/5732). Zusätzlich stehen in Sachsen aktuell 380 Intensivbetten weniger zur Verfügung als noch im vergangenen Herbst, weil viele Pflegekräfte aufgrund der hohen Arbeitsbelastung abwandern. Die AfD-Fraktion fordert deshalb einen Corona-Bonus von 1.000 Euro pro Monat bis April 2022 für das medizinische Personal, damit gerade im Winterhalbjahr nicht mehr Pflegkräfte ihren Beruf aufgeben. Insgesamt muss die Entlohnung und die Attraktivität des Pflegeberufs dauerhaft erhöht werden. Wir können es uns nicht leisten, ein ganzes Land und seine Wirtschaft zu ruinieren, nur weil die Regierung beim Personal in der Intensivmedizin spart.“

Abwanderung von Pflegekräften stoppen!

Bis zu 35.000 Pflegekräfte fehlen in Deutschland, meldet aktuell die
Ärztezeitung. Seit 2011 wuchs die Zahl der offenen Stellen um knapp 40 Prozent.
Dazu erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende, Jörg Urban:

„An der aktuellen Überlastung der Intensivstationen trägt die Regierung die
Hauptschuld. Nun wird wahrscheinlich erneut ein harter Lockdown verhängt, weil
die Landesregierung die Krankenhäuser seit Jahren kaputtgespart hat. Laut
AfD-Anfrage sind in Sachsen 25 Krankenhäuser seit 1990 geschlossen worden und
auch die Zahl der Betten pro Einwohner hat abgenommen (Drs. 7/5732).

Zusätzlich stehen in Sachsen aktuell 380 Intensivbetten weniger zur Verfügung
als noch im vergangenen Herbst, weil viele Pflegekräfte aufgrund der hohen
Arbeitsbelastung abwandern. Die AfD-Fraktion fordert deshalb einen Corona-Bonus
von 1.000 Euro pro Monat bis April 2022 für das medizinische Personal, damit
gerade im Winterhalbjahr nicht mehr Pflegkräfte ihren Beruf aufgeben.

Insgesamt muss die Entlohnung und die Attraktivität des Pflegeberufs dauerhaft
erhöht werden. Wir können es uns nicht leisten, ein ganzes Land und seine
Wirtschaft zu ruinieren, nur weil die Regierung beim Personal in der
Intensivmedizin spart.“

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Weitere Beiträge

Zwangsimpfungen sind der falsche Weg!

Nachdem über Jahre beim Pflegepersonal gespart wurde, nachdem mit Krankenhausschließungen und Bettenabbau ein medizinischer Versorgungsnotstand herbeigeführt wurde, droht die Regierung nun mit Zwangsimpfungen und vertreibt

Weiterlesen

Fast 80% lehnen Gendern ab!

Eine aktuelle Umfrage der Meinungsforscher von „Civey“ ergab jetzt: Die übergroße Mehrheit der Deutschen lehnt die angeblich „geschlechtergerechte“ Sprache ab. Auf die Frage: „Sollte in

Weiterlesen

So geht Asylpolitik!

Sachsens Nachbarland Polen registrierte im vergangenen Jahr an der Grenze zu Weißrussland rund 40.000 Versuche, illegal auf EU-Gebiet zu gelangen. Im Jahr davor, 2020, waren

Weiterlesen