photo_2024-07-11_00-16-36.jpg

Ampel-Regierung plant neue „Kraftwerks-Umlage“ – Strompreis soll weiter steigen

Die Energiewende der CDU und ihre Konsequenzen: Bereits jetzt ist Deutschlands Strompreis der Zweithöchste in Europa. Eine direkte Folge davon, dass unter CDU-Regierungen Kohle- und Atomausstieg beschlossen wurden. Auch jetzt noch treibt die CDU in Sachsen unter Kretschmer den Ausbau von Windrädern und Solarparks voran. Die Ampel-Regierung setzt dieses teure Projekt fort: Ein neues Gesetz soll jetzt eine zusätzliche Umlage einführen, um wasserstofftaugliche Kraftwerke zu finanzieren, die den Atomausstieg kompensieren sollen. Diese Kosten tragen die deutschen Stromkunden.

Schon jetzt machen Steuern, Abgaben und Umlagen 31 Prozent des Strompreises aus. Dies bedeutet einen massiven Standortnachteil für die Wirtschaft, viele Betriebe wandern ins Ausland ab. Kretschmer will die Industrie mit subventioniertem Wasserstoff versorgen, auch das ist kostenintensiv. Es wird Zeit für ein Ende des deutschen Sonderweges in Europa, setzen auch wir endlich auf moderne Kernkraft!

Quelle: Junge Freiheit

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

IMG_3187.jpeg

Arbeit muss sich wieder lohnen!

Für immer mehr Menschen wird das Bürgergeld zu einer attraktiven Alternative zu wertschöpfender Arbeit. Trotz minimaler Verpflichtungen bietet das Bürgergeld nicht nur ein solides Grundeinkommen,

Weiterlesen