2024-05-04 13.01.03.jpg

CDU und SPD sind Teil der Migrations-Industrie!

𝗩𝗼𝗿 𝘇𝘄𝗲𝗶 𝗪𝗼𝗰𝗵𝗲𝗻 gelang der nordrhein-westfälischen Polizei ein bemerkenswerter Schlag gegen die Schleuserkriminalität. Ein Netzwerk aus Schleusern und Verwaltungsbeamten wurde aufgedeckt, die ausländischen Staatsangehörigen vorbei an geltenden Rechtsvorschriften eine Einreise nach Deutschland und anschließend eine Einbürgerung ermöglichten. Insgesamt werden 38 Personen verdächtigt, von denen bereits 10 festgenommen werden konnten.

Überraschenderweise sind unter den Festgenommenen auch 𝗵𝗼𝗰𝗵𝗿𝗮𝗻𝗴𝗶𝗴𝗲 𝗣𝗼𝗹𝗶𝘁𝗶𝗸𝗲𝗿 𝗱𝗲𝗿 𝗖𝗗𝗨 𝘂𝗻𝗱 𝗱𝗲𝗿 𝗦𝗣𝗗, einschließlich des langjährigen Landrats des Rhein-Erft-Kreises, Werner Stumpf (CDU), wie die Junge Freiheit berichtet.

Allerdings ist längst offensichtlich, dass die aktuelle Politik der offenen Grenzen dazu einlädt, aus Asyl und Zuwanderung ein Geschäft zu machen. Sei es durch 𝗸𝗿𝗶𝗺𝗶𝗻𝗲𝗹𝗹𝗲 𝗡𝗲𝘁𝘇𝘄𝗲𝗿𝗸𝗲 oder durch eine steuergeldfinanzierte Asyl-Industrie — die AfD stellt sich entschieden gegen jede Form der Migration, die nicht im Interesse unseres Landes ist und an der sich Einzelne bereichern.

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge