loader image
„Zwei Drittel aller Frauen in #Sachsen droht eine Rente unter 1.200 Euro“, titeln heute die Dresdner Neuesten Nachrichten. Der Grund: Viele Mütter arbeiten einige Jahre nur in Teilzeit und rutschen dadurch später in die Altersarmut ab. „#CDU, #SPD, Grüne und #FDP haben jahrzehntelang regiert und schwadronieren inflationär von Geschlechtergerechtigkeit. Fakt ist indes: Bei der Rente gibt es eine riesige Geschlechter-Ungerechtigkeit. Nur die AfD hat ein Konzept entwickelt, um dieses gigantische Problem zu beseitigen“. Das #AfD-Rentenkonzept sieht einen Familienbonus von 20.000 Euro pro Kind vor. Bereits entrichtete Rentenbeiträge in Höhe von 20.000 Euro sollen entweder zurückgezahlt werden, ohne dass sich die Rentenansprüche dadurch verringern. Alternativ dazu sollen die 20.000 Euro auf zukünftige Rentenbeiträge angerechnet werden. „Mütter aufgrund von Erziehungszeiten mit Altersarmut zu bestrafen, ist absolut inakzeptabel. Diese familienfeindliche Politik gilt es zu beenden. Zudem müssen wir natürlich auch alle Frauen, die bereits ältere Kinder haben, deutlich besserstellen, um ihre Lebensleistung zu würdigen“, so Urban.

Frauen müssen viel mehr Rente erhalten!

Getting your Trinity Audio player ready...

„Zwei Drittel aller Frauen in #Sachsen droht eine Rente unter 1.200 Euro“, titeln heute die Dresdner Neuesten Nachrichten. Der Grund: Viele Mütter arbeiten einige Jahre nur in Teilzeit und rutschen dadurch später in die Altersarmut ab.

„#CDU, #SPD, Grüne und #FDP haben jahrzehntelang regiert und schwadronieren inflationär von Geschlechtergerechtigkeit. Fakt ist indes: Bei der Rente gibt es eine riesige Geschlechter-Ungerechtigkeit. Nur die AfD hat ein Konzept entwickelt, um dieses gigantische Problem zu beseitigen“.

Das #AfD-Rentenkonzept sieht einen Familienbonus von 20.000 Euro pro Kind vor. Bereits entrichtete Rentenbeiträge in Höhe von 20.000 Euro sollen entweder zurückgezahlt werden, ohne dass sich die Rentenansprüche dadurch verringern. Alternativ dazu sollen die 20.000 Euro auf zukünftige Rentenbeiträge angerechnet werden.

„Mütter aufgrund von Erziehungszeiten mit Altersarmut zu bestrafen, ist absolut inakzeptabel. Diese familienfeindliche Politik gilt es zu beenden. Zudem müssen wir natürlich auch alle Frauen, die bereits ältere Kinder haben, deutlich besserstellen, um ihre Lebensleistung zu würdigen“, so Urban.

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

Großmanöver gegen Russland!

Getting your Trinity Audio player ready… Aktuell fahren riesige US-Truppentransporte quer durch Sachsen Richtung Osten Grenze. Ihr Ziel: Im NATO-Großmanöver „Steadfast Defender 2024“ soll der

Weiterlesen