loader image
210279552_4184029428355589_8017641869111004403_n

Beschwerde an die LVZ-Chefredaktion!

Sehr geehrte Frau Suppa,

vielen Dank für Ihre Antwort auf meinen Offenen Brief. Ich habe mir eben noch einmal einen Überblick darüber verschafft, wie viel Platz Sie Herrn #Wanderwitz in den letzten Wochen eingeräumt haben. Ich glaube nach wie vor, dass es nicht übertrieben ist, hier von einer unangemessenen Omnipräsenz in der Leipziger Volkszeitung und anderen Medien zu sprechen.

Hinzu kommen Unterstellungen an unsere Adresse, die ich entschieden zurückweisen muss. In einem Kommentar vom 7. Juni bezeichnen Sie die #AfD wahrheitswidrig als „offen rechtsextreme Partei“. Sie insinuieren damit, wir würden uns selbst zu einer verfassungsfeindlichen Ideologie bekennen.

Das verdreht die Tatsachen: Die AfD setzt sich wie keine andere Partei für das Grundgesetz ein. Wir wollen die Demokratie durch Volksentscheide stärken und setzen uns für mehr Meinungsfreiheit ein, weil wir ihren derzeitigen Zustand bedenklich finden.

Durch einseitige und bevormundende Berichterstattung, wie wir sie leider auch in der #LVZ teilweise vorfinden, wächst das Misstrauen in die Neutralität der Medien. Wenn dieses Vertrauen verlorengeht, ziehen sich immer mehr Bürger von den etablierten Zeitungen zurück und versuchen sich selbst auf anderen Wegen Informationen zu verschaffen.

Aus meiner Sicht zählt es zu den wichtigsten Aufgaben der Medien, kontroverse Debatten zuzulassen. Dazu ist es nötig, dass nicht nur über alle im Landtag und Bundestag vertretenen Parteien berichtet wird. Gerade wenn Parteien, wie die AfD, von politischen Mitbewerbern oder Journalisten in ein schlechtes Licht gestellt werden, müssen die Angegriffenen auch selbst zu Wort kommen.

Wir sind gern bereit, auf Kritik zu antworten. In diesem Sinne hoffe ich auf ein baldiges Kennenlernen und stehe natürlich auch jederzeit für Interviews zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Jörg Urban

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

Weg mit der Maskenpflicht!

Der Juraprofessor Kai Möller argumentiert aktuell in der WELT, die Maskenpflicht sei keineswegs „harmlos“, sondern ein schwerwiegender Eingriff in die Freiheitsrechte, das emotionale Wohlbefinden und

Weiterlesen

Steuern runter!

Im ersten Halbjahr 2022 mussten Bürger und Unternehmen in Deutschland Steuern in Höhe von 408 Milliarden Euro bezahlen. Das sind 17,5 Prozent mehr als im

Weiterlesen