loader image
Zur Regierungserklärung über den Ukraine-Konflikt: Der Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine ist ein Verstoß gegen das UN-Gewaltverbot. Er ist damit als völkerrechtswidrig und illegal zu verurteilen. Wir fordern deshalb alle in den Konflikt involvierten Parteien auf, schnellstmöglich einen Waffenstillstand zu vereinbaren und eine Verhandlungslösung zu finden. Sanktionen und Waffenlieferungen werden indes keinen schnellen Frieden bringen. Mit ihnen schaden wir uns vor allem selbst. Der ganze Wirtschaftsstandort #Sachsen steht inzwischen auf dem Spiel! Die IHK Dresden warnt eindringlich, dass Unternehmen nun immer öfter eine ‚existenzgefährdende Schwelle‘ überschreiten. Ganze Industriebranchen schlagen Alarm, weil sie ihren Standort in Deutschland und Sachsen angesichts steigender Energiepreise nicht mehr halten können. Steigende Kosten nagen an der Wettbewerbsfähigkeit. Und wenn die erst einmal verloren ist, geht auch der Anschluss an die Zukunft verloren. Das gilt es zu verhindern. Deshalb muss die Regierung die Energiekosten schnell durch massive Steuersenkungen eindämmen.

Sanktionen und Waffenlieferungen sind der falsche Weg, um FRIEDEN zu bringen!

Zur Regierungserklärung über den
Ukraine-Konflikt:

Der Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine ist ein Verstoß gegen das
UN-Gewaltverbot. Er ist damit als völkerrechtswidrig und illegal zu verurteilen.
Wir fordern deshalb alle in den Konflikt involvierten Parteien auf,
schnellstmöglich einen Waffenstillstand zu vereinbaren und eine
Verhandlungslösung zu finden.

Sanktionen und Waffenlieferungen werden indes keinen schnellen Frieden bringen.
Mit ihnen schaden wir uns vor allem selbst. Der ganze Wirtschaftsstandort
#Sachsen steht inzwischen auf dem Spiel! Die IHK Dresden warnt eindringlich,
dass Unternehmen nun immer öfter eine ‚existenzgefährdende Schwelle‘
überschreiten. Ganze Industriebranchen schlagen Alarm, weil sie ihren Standort
in Deutschland und Sachsen angesichts steigender Energiepreise nicht mehr halten
können.

Steigende Kosten nagen an der Wettbewerbsfähigkeit. Und wenn die erst einmal
verloren ist, geht auch der Anschluss an die Zukunft verloren. Das gilt es zu
verhindern. Deshalb muss die Regierung die Energiekosten schnell durch massive
Steuersenkungen eindämmen.

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

Weg mit der Maskenpflicht!

Der Juraprofessor Kai Möller argumentiert aktuell in der WELT, die Maskenpflicht sei keineswegs „harmlos“, sondern ein schwerwiegender Eingriff in die Freiheitsrechte, das emotionale Wohlbefinden und

Weiterlesen

Steuern runter!

Im ersten Halbjahr 2022 mussten Bürger und Unternehmen in Deutschland Steuern in Höhe von 408 Milliarden Euro bezahlen. Das sind 17,5 Prozent mehr als im

Weiterlesen